Crowdfunding zur Entwicklung des Gemeinguts

Die Idee des Crowdfundings findet auch in Europa immer mehr Anhänger. Auch wir haben hier die Aktion des Kunstvereins Schwerins unterstützt und konnten so beobachten wie sich ein solches Projekt über die Zeit entwickelt.
Noch ist die US-Plattform Kickstarter immer noch der globale Platzhirsch, aber es entstehen überall ernst zu nehmende Alternativen und es ist davon auszugehen, dass Crowdfunding auch hier zu Lande als Finanzierungsoption für Projekte an Bedeutung gewinnt.

In Spanien wurde im Jahr 2012 die Plattform goteo.org gegründet, die sich dadurch auszeichnet, dass über diese finanzierte Projekte im Erfolgsfall zum Gemeingut werden. Im Gegensatz zu den derzeit gängigen Plattformen zur Finanzierung, steht bei goteo.org der potentielle Nutzen für das Gemeinwohl im Vordergrund. Vor diesem Hintergrund etabliert man gemeinsam mit Produzenten, Anwälten, Ökonomen und Fiskusexperten ein einfaches aber effektives Tool für die Spendenden als auch für die Empfänger.

Die Berliner Gazette hat einen ausführlichen Bericht von einem der Gründer veröffentlicht, den Ihr hier findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.