Herzner streichen 01

Wie man auf dem Foto deutlich sehen kann hat die Künstlerin ihre Arbeit wieder aufgenommen.
Und zwar zur Zeit in Berlin.

Liebe Leser,

Hallo. Ich bin wieder da.

Auch wenn sich das Gerücht kontinuierlich gehalten hat, ich würde mit Pause ein Ende meinen, meinte ich mit Pause Pause und keinesfalls Ende. Alles hat ja mit dem Anfang angefangen und endet dann auch mit dem Ende und zwischendrin mache ich Pause.

Diese erste Pause ist vorbei und ich rufe auf neue Fragen unten ins Kommentarkästchenzu schreiben!
Die beiden freundlichen Gründer dieses blogs haben beide behauptet, es sei doch ganz phänomenal, dass man die Kommentarkästchen so extrem sinnvoll nutzen könnte.

Nun demonstriert also, liebe Leser, diesen Bloggern : Jaaberhallo kann man da was draus machen, aus diesem Kommentarkästchen.

 

== Anleitung zum Füllen den Kommentarkästchens:

1. Überlegen, was man sich z.B. als letztes gefragt hat.
2. Runterscrollen zum Kommentarkästchen.
3. Eine Frage, die einem einfällt, dort hinein schreiben.
4. Sich da mit einem Namen und einer e-mail-Adresse eintragen.

Die Reihenfolge 1. – 4. kann man beliebig ändern.

 

== Wer – und ich glaube, das ist gar nicht so selten – Angst um seine Anonymität hat, kann schnell auf einer dieser Seiten (hotmail, gmx, googlemail, yahoo, freemail, eclipso oder wo weiß ich) bei der Anmeldung lügen und eine e-mail-Adresse erstellen.
Oder diese e-mail benutzen: knoedel@eclipso.de
Sie gehört einem Herrn Franz Müller, den ich erfunden habe. Er ist so hoch wie breit und hat eine angenehme Konsistenz.

[Ein anderer Gebrauch dieser e-mail-Adresse ist verboten!
Ich kann davor nur warnen und mehr werde ich dazu nicht sagen.]

Wohlgesonnene oder konstruktiv-kritische Menschen haben nichts zu befürchten und können zum Beispiel mit Hilfe von Franz die folgende Frage stellen:

Herzner wieder Kasten

Haha. Ne. Scrollen geht nicht. Ist ein Bild. Hehe.

 

== Und noch: Nach der Pause ist ALLES anders!

Der Rhytmus der Publikationen von „Wie alles wirklich funktioniert :“ wird sich verunregelmäßigen. Grob angesetzt ist alle zwei Wochen, und zwar am Mittwoch. Am Morgen oder am Abend oder in der Nacht oder am Donnerstag oder Freitag drauf. So, wie eben der 1.1.2014 auch noch am 2.1.2014 war. Wenn auch vielleicht nicht immer aus gleichem Grund.

Obwohl.

Das wär eigentlich ganz schön.

Wie dem auch sei: Für nächste Woche ist die Antwort auf folgende Frage geplant:

Herzner wieder Frage

Und dann kommt natürlich die mit ohne Tatütata. Aber vielleicht springt ja noch eine dazwischen.

Ich freu mich schon,
Herzlichst,
Katrin Herzner

 

== Das Wichtige zum Schluss : Und ich bin mal gespannt, ab wann ich weiß, ob es der, die oder das blog ist und ob Blogger bloggen oder blogen oder vielleicht doch Bloger sind.