OLYMPUS DIGITAL CAMERA—————
PROLOG

 

Danke auch an Iko und Karola für die neuen Fragen.
Ach schön. Es gibt so viel zu tun.

 
Herzner Wurm Frage

Hm.

Hm.

Hm.

Wow!

Was für eine Frage! Danke Vladi.

 

 

—————
HAUPTTEIL

 

Ich kann mich erinnern, wie ich mal als kleines Kind im Düsseldorfer Wildpark spazieren gegangen bin, sehr verzweifelt. Es hatte geregnet, vielleicht regnete es sogar immer noch, ich schlurfte jedenfalls mit Gummistiefeln durch die gut gefüllten Entwässerungsrinnen längs der Wege.
Meine Wahrnehmungsorgane waren näher am Boden, als sie es heute sind. Die Augen auf vielleicht 1m Höhe, wenn überhaupt. Und so war das apokalyptische Bild, was sich mir bot, noch näher an mir dran als es morgen wäre, sollte es wieder auftauchen: Regenwürmer kringeln sich im Wasser, dahinvegetierend, in allen Größen, leiden sie im Wasser. An Stellen mit stärkerer Strömung bleiben sie hängen an Ästchen und Stöckchen und Steinchen. Und ich versuche sie natürlich alle zu retten. Sie sind seltsam schlapp.

 

Können Regenwürmer unter Wasser atmen?
Sind sie suizidgefährdet?
Ist es wirklich so schlau von ihnen, bei Regen aus der Erde heraus zu kommen?
Oder ist das ein Instinkt, der hin und wieder die Population auf ein gesundes Maß zurückfährt?

 

Ich glaube weiter als über die erste Frage konnte ich damals, mit dem Hirn noch so nah an der Erdoberfläche, nicht nachdenken. Und für die Antwort, so meine ich mich erinnern zu können, entschied ich mich aufgrund meiner eigenen körperlichen Erfahrungen für Nein.
Von den weiteren Fragen habe ich geahnt, dass sie da waren. Und das die Antworten irgendwo schlummern, weiter vom Erdboden entfernt, irgendwo über meinem Kopf.

Regenwürmer haben auf jeden Fall ein vorne und hinten und kriechen nicht rückwärts.

Und am besten sind ja die mit diesem dicken Ring, dieser Halskrause, mein ich.
Mann, werden die lang! Wahnsinn! Ich hab bestimmt schon Dreißigzentimeterregenwürmer gesehen.
Also jetzt ausgestreckt.

Vielleicht waren wir extra auf dem Komposthaufen, um sie Dicken zu suchen und im Eimer zu sammeln.

Irgendwiesowas haben wir gemacht.

Sie in der Hand kringeln lassen.

Da haben sie dann nicht selten gekackt.

Sich fragen, wo sie sich warum dazu entscheiden zu versuchen, wieder unter die Erde zu kommen.

Und die Kacke beobachten, wie sie wächst, wenn die Würmer verschwinden.

Diese lustigen matschigen Kackhäufchen, die aussehen, als hätte man eine kleine kleine Tube ausgedrückt.

 

Ich hatte bei der Gartenarbeit immer die größte Angst, einen Regenwurm zu zerteilen, aus Versehen, mit der Nichtharkenseite der Gartenharke, mit der die Oma immer die Schnecken zerteilt hat, die ich unter den Gehwegplatten im großen Bett mit den Vergissmeinnicht gesammelt habe.

Erst gerade vor ein paar Tagen war die Angst wieder da, als wir mit der Spitzhacke dieses Kabel aus der Erde holen wollten: Vorsicht! Auf keinen Fall einen Regenwurm treffen!

Schnecken können sterben müssen.

Regenwürmer müssen auf jeden Fall am Leben bleiben.

 

Herzner das wichtige

Regenwürmer sind so wichtig wie Bienen.

Ohne Regenwürmer sind wir verloren.

Regenwürmer vermehren sich nicht durch Zellteilung – weder durch eigene noch durch fremde.
Sie haben vermutlich wahnsinnig schönen Sex dafür.

Und niemand darf nur daran denken auszuprobieren, ob eine oder beide oder keine Seite eines Regenwurms weiterlebt.

Womöglich noch eine Versuchsreihe aufgebaut: 21 Regenwürmer, festgeschnallt nebeneinander, und dann jeweils zerschnitten um ein Stückchen verschoben, um zu sehen, wie das ist mit ob in der Mitte (Nr. 11) oder doch anders und was wie lange sich noch ringelt.

Sie werden alle sterben.
Sie sind doch nichts anderes außer dem Weg vom Kauwerkzeug zum After.
Sie sind ein Verdauungstrakt.
Und wenn es schon nur diese zwei entscheidenden Sachen gibt, dann hat das verheerende Folgen, wenn man sie trennt.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Deutlich weniger würde ich davor zurückschrecken zu testen,
ob eine rechte Hundehälfte ohne die linke umkippt.

————–
EPILOG

Lieber Vladi,

es ist vollkommen o.k. einen Regenwurm in Regen und Wurm aufzuteilen.
Das ist nicht ganz die Mitte, aber beides kommt auch gut alleine klar.
Man kann sie sogar andersrum wieder zusammen setzen.

Herzlichst, Katrin Herzner